Am Wochenende

Folkwang Museum, Essen: Keith Haring Villa Hügel

Wer kennt sie nicht, die tanzenden Männchen, die bellenden Hunde, die fliegenden Untertassen, mit denen Keith Haring (04.05.1958 - 16.02.1990) seine aktivistischen Botschaften für jedermann verständlich machte.
Das Folkwang Museum in Essen präsentiert eine umfassende Keith Haring-Ausstellung. Mit mehr als 85 Arbeiten, darunter großformatigen Gemälden und Zeichnungen, Plakaten und Fotografien erhalten wir in dieser Schau einen umfassenden Eindruck über das Schaffenswerk dieses weltbekannten amerikanischen Künstlers.
Keith Haring erlangte durch seine ikonischen Bildmotive und Chiffren internationalen Weltruhm. Als Sprachrohr seiner Generation reagierte er mit seinen Werken plakativ, sozialkritisch und durchaus auch politisch auf die drängenden Themen seiner Zeit, wie Diktaturen, Rassismus, Drogensucht, AIDS und Umweltzerstörung. Themen also, die bis heute unverändert aktuell geblieben sind.
Sein künstlerischer Stil entsprang der Dynamik der Zeit, die von der Clubkultur des Undergrounds, von Raumfahrt, Robotik und Videospielen geprägt war.
Keith Haring starb 1990 im Alter von nur 31 Jahren an einer Folgeerkrankung von AIDS. Als Künstler hat er den universellen Begriffen wie Geburt, Tod, Liebe, Freundschaft und Krieg auf einer unverwechselbaren Weise Ausdruck verliehen.
Als Kontrastprogramm besuchen wir am Nachmittag die in einer 28 Hektar großen Parklandschaft liegende "Villa Hügel", den 1868 von dem Industriellen Alfred Krupp entworfenen und 1873 fertiggestellten Wohnsitz der Unternehmerfamilie Krupp. Die Villa Hügel ist ein Symbol für das Zeitalter der Industrialisierung Deutschlands und diente bis 1945 der Familie Krupp als Wohnsitz.
Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Villa nicht mehr als Wohnhaus genutzt, sie behielt jedoch in den 1950er- und 1960er-Jahren ihre Bedeutung als Identifikations- und Repräsentationsort des Unternehmens Friedrich Krupp.
Während einer Führung durch zwei Etagen des "Großen Hauses" wird uns in mehreren Themenbereichen die Geschichte der Familie Krupp und der Villa Hügel sowie der des Unternehmens nahegebracht.
Abfahrt des Busses in Weilburg, Busbahnhof 8:00 Uhr bzw. Limburg Busbahnhof, Graupfortstraße 8:30 Uhr.
Rückkehr in Limburg-Weilburg gegen 19:00 Uhr.
Der Preis schließt ein: Fahrt in einem modernen Komfortbus, Einführungsvortrag, Führungen, Eintritte.
Anmeldung bei der Hauptstelle Weilburg, Telefon 06471-2125, Fax 06471-39156 oder E-mail: info@vhs-limburg-weilburg.de

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: W026327

Beginn: Sa., 06.06.2020, 08:00 - 19:00 Uhr

Dauer: 1

Kursort: - verschiedene/ohne Raum

Gebühr: 64,00 €
                75,00 € (ab 20 Teilnehmer/-innen
64,00 € (ab 30 Teilnehmer/-innen)


Datum
06.06.2020
Uhrzeit
08:00 - 19:00 Uhr
Ort
- verschiedene/ohne Raum




Rechtliches

Postalische Anschrift

Social Media

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:
08:00 - 12:00 Uhr und
14:00 - 17:00 Uhr

Freitag:
08:00 - 12:00 Uhr

Telefon
Limburg: 06431 91160
Weilburg: 06471 2125