Studienreisen & Exkursionen

Weiterführende Informationen zu unseren Studienreisen und Exkursionen

  

- Flyer Exkursionen 1/2019

- Sonderprospekt Griechenland

Heimatkundliche Exkursion: Schloss Schaumburg Große Residenz für ein Miniterritorium

Durch seine markante Lage ist Schloss Schaumburg an der unteren Lahn kaum zu übersehen. Dabei erhielt die Anlage ihr äußeres Erscheinungsbild im neogotischen Stil erst Mitte des 19. Jahrhunderts. 1197 wurde die Höhenburg erstmals urkundlich erwähnt. Sie gehörte im Spätmittelalter den Grafen von Leiningen-Westerburg, die sie 1656 an Gräfin Agnes, die Witwe des Feldmarschalls Peter Melander von Holzappel, verkauften. Seit dieser Zeit war das Schloss Residenz des kleinen Territoriums Grafschaft Holzappel/ Herrschaft Schaumburg. 1847-1867 residierte hier als Standesherr der Erzherzog Stephan von Österreich, ab 1887 war es durch Erbschaft in den Besitz der Fürsten zu Waldeck und Pyrmont gelangt. Rund 100 Jahre später verkaufte Fürst Wittekind den gesamten Besitz mit Schloss, das durch anschließenden häufigen Besitzerwechsel in einen schlechten Zustand geriet. Heute gehört die Anlage einem türkischen Investor.
Anmeldung bei der Hauptstelle Weilburg, Telefon 06471-2125, Fax 06471-39156 oder E-mail: info @vhs-limburg-weilburg.de

Status: Anmeldung auf Warteliste

Kursnr.: U026302

Beginn: Sa., 04.05.2019, 14:30 - 16:30 Uhr

Dauer: 1

Kursort: - verschiedene/ohne Raum

Gebühr: 8,00 €
                10,00 € (bei 8 - 9 Teilnehmer/-innen)

dr


Datum
04.05.2019
Uhrzeit
14:30 - 16:30 Uhr
Ort
- verschiedene/ohne Raum