Vorträge
Sonderrubrik / Vorträge / Kursdetails

Forum Gesundheit: Mehr Mobilität, mehr Lebensqualität - Was tun, wenn die Hüfte schmerzt? Vortrag mit Voranmeldung

Erstmals seit zwei Jahren wieder Forum Gesundheit als Präsenzveranstaltung - Chefarzt Orthopädie referiert über die neuesten therapeutischen Möglichkeiten

Schmerzen an den Gelenken schränken nicht nur den Bewegungsradius, sondern auch die Lebensqualität enorm ein. Wie lässt sich das Gelenk erhalten? Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein künstliches Gelenk? Antworten auf die zahlreichen Fragen rund um diesen Themenkomplex gibt der Chefarzt des neuen Zentrums für Orthopädie und Traumatologie (ZOT) am St. Vincenz-Krankenhaus Limburg, Dr. Stefan Roland, im Rahmen der Veranstaltungsreihe Forum Gesundheit. Nach zwei Jahren Abstinenz ist dies die erste Präsenzveranstaltung im Rahmen der beliebten Vortragsreihe, welche von der Kreisvolkshochschule Limburg in Zusammenarbeit mit der Krankenhausgesellschaft St. Vincenz und der Nassauischen Neuen Presse als Medienpartner organisiert wird. Am Mittwoch, 6. April 2022, um 18 Uhr in der Adolf-Reichwein-Schule referiert der erfahrene Orthopäde zu einem Thema, das sicher viele Menschen interessiert - "Wenn die Hüfte schmerzt..."

Vielen Betroffenen kann allein durch gelenkerhaltende Maßnahmen geholfen werden, die endoprothetische Versorgung steht erst am Ende der Therapiekette: "Trotz optimierter OP-Verfahren und modernster Implantate sollte, wann immer möglich, der Gelenkerhalt angestrebt werden", so Dr. Stefan Roland. Er steht für die Philosophie eines ganzheitlichen Therapiekonzeptes mit stadiengerechter und wann immer möglich minimalinvasiver Gelenktherapie. Ausführliche präoperative Patienten-Arzt-Gespräche sind ihm wichtig, um mit genügend Zeit alle Fragen und Therapieoptionen zu besprechen und insbesondere auch mögliche nicht-operative Therapieoptionen ausloten zu können.

Ist das Hüftgelenk allerdings schon zu sehr geschädigt, kann ein künstlicher Gelenkersatz, die sog. Endoprothese, zu deutlich verbesserter Lebensqualität verhelfen. Denn Ziel der Endoprothetik ist die Erhöhung der Mobilität und somit der Lebensqualität durch die Wiederherstellung einer guten, schmerzfreien Gelenkfunktion. Daher wird der Referent auch moderne Methoden der gelenkerhaltenden arthroskopischen Hüftchirurgie und die Leistungsfähigkeit moderner Implantate im Rahmen minimalinvasiver Operationsverfahren thematisieren. Dr. Roland arbeitet seit mehr als 18 Jahren als Operateur mit höchstem Anspruch an die rekonstruktive und endoprothetische Versorgung von Hüft-, Knie-, Ellenbogen- und Schultergelenk. Seit der Neuausrichtung und dem Ausbau des Bereich Unfallchirurgie und Orthopädie am St. Vincenz-Krankenhaus zum Zentrum für Orthopädie und Traumatologie (ZOT) vor knapp einem Jahr ist er Chefarzt für den Bereich Orthopädie. So ist das Forum Gesundheit gleichzeitig eine gute Gelegenheit, den neuen Vincenz-Chefarzt auch einmal persönliche kennenzulernen.

Unter dem Motto "Medizin für Laien: Aktuelle Fachinformationen aus erster Hand" will die Veranstaltungsreihe "Forum Gesundheit" aktuelles medizinisches Wissen in allgemeinverständlicher Form einem breiteren Publikum nahe bringen.
Achtung: Es gilt die FFP-2-Maskenpflicht. Um die Corona-Sicherheitsmaßnahmen einhalten zu können bittet die Kreisvolkshochschule um Voranmeldung unter Tel.: 06431 91160 oder per Mail unter info@vhs-limburg-weilburg.de.
Der Besuch der Veranstaltung ist gebührenfrei. Es gibt diverse Parkmöglichkeiten:
- Lehrerparkplatz der Adolf-Reichwein-Schule, Heinrich von Kleist Str. 14, Limburg.
- Parkplatz der Peter-Paul-Cahensly-Schule/Kreissporthalle, Zeppelinstr. 39, Limburg.

Status: Kurs hat bereits begonnen

Kursnr.: A013002

Beginn: Mi., 06.04.2022, 18:00 - 20:00 Uhr

Dauer: 1

Kursort: Adolf-Reichwein-Schule, Aula, Hauptgebäude, EG

Gebühr: 0,00 €
                Parken gebührenfrei

ARS, Aula, Hauptgebäude, EG

Limburg

Datum
06.04.2022
Uhrzeit
18:00 - 20:00 Uhr
Ort
Adolf-Reichwein-Schule, Aula, Hauptgebäude, EG


Abgelaufen