AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 21.08.2018

Vorbemerkung

Wer sich zu einer Veranstaltung anmeldet, erkennt die allgemeinen Geschäftsbedingungen der KVHS an. Für Langzeitmaßnahmen, Bildungsurlaube, Prüfungen und Studienreisen gelten besondere Bedingungen. Die Ankündigung von Veranstaltungen ist unverbindlich. Bei nicht eingelösten Abbuchungsermächtigungen fällt pro Lastschrift eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 5,00 € und die entstanden Bankgebühren an.

Anmeldung

Eine Anmeldung kann telefonisch oder schriftlich erfolgen, auch über Fax, Internet, per E-Mail und mittels der Weitermeldelisten bei Kursende. Jede Anmeldung ist verbindlich. Die Anmeldung muss enthalten: Name, Anschrift, Telefonnummer, die gewünschte Kursnummer und Kursbezeichnung, Geburtsdatum und Bankverbindung. Eine Anmeldebestätigung erfolgt in der Regel zu Kursbeginn. Die KVHS darf die Teilnahme von persönlichen und/oder sachlichen Voraussetzungen abhängig machen.

Veranstaltungsdurchführung

Es besteht kein Anspruch darauf, dass eine Veranstaltung durch eine/n bestimmte/n Dozenten/-in durchgeführt wird. Das gilt auch dann, wenn die Veranstaltung mit dem Namen eines/einer Dozenten/-in angekündigt wurde. Die KVHS kann aus sachlichem Grund Ort und Zeitpunkt der Veranstaltung ändern. Muss eine Veranstaltung ausfallen (beispielsweise wegen Erkrankung des/der Dozenten/-in), kann sie nachgeholt werden. Ein Anspruch hierauf besteht jedoch nicht. Im Regelfall werden die Teilnehmer vor Kursbeginn schriftlich erinnert. Bei Änderungen (z.B. zeitliche Verschiebung oder Wechsel der Kursstätte) erfolgt eine schriftliche oder telefonische Benachrichtigung.

Absage von Veranstaltungen

Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann die KVHS die Veranstaltung absagen. Kosten entstehen den Angemeldeten hierdurch nicht. Die KVHS kann ferner eine Veranstaltung aus Gründen, die sie nicht zu vertreten hat (beispielsweise Ausfall eines Dozenten/einer Dozentin, Kündigung eines Kurstättenmietvertrages), absagen.

Kündigung und Ausschluss von Teilnehmern

In den Fällen des § 314 BGB (gemeinschaftswidriges Verhalten u.m.) kann die KVHS Teilnehmer/-innen einer Veranstaltung kündigen oder von einer Teilnahme ausschließen.

Abmeldung und Rücktritt

Abmeldung von einer Veranstaltung ist bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei möglich. Die schriftliche Abmeldung muss unter Beachtung der vorgenannten Frist bei der Kreisvolkshochschule Limburg-Weilburg e.V. in 65549 Limburg, Diezer Straße 35 bzw. 35781 Weilburg, Limburger Straße 8 oder an die E-Mail-Adresse info(at)vhs-limburg-weilburg.de eingegangen sein. Eine Abmeldung nach Veranstaltungsbeginn ist nur in Härtefällen (z.B. Krankenhausaufenthalt) gegen eine Stornogebühr möglich. Bei Nichtabmeldung oder Nichterscheinen wird die volle Gebühr fällig. Für die Abmeldung von Langzeitmaßnahmen, Bildungsurlaubsveranstaltungen, Prüfungen und Studienreisen gelten besondere Bedingungen. Während der Veranstaltung ist kein Rücktritt mehr möglich.

Gebührenerhebung

Die Gebühr ist mit Veranstaltungsbeginn fällig. Die Kursgebühr wird i.d.R. kurzzeitig nach Veranstaltungsbeginn abgebucht. Barzahlung – vor Veranstaltungsbeginn – bleibt weiterhin in den beiden Geschäftsstellen möglich. Bei nicht eingelösten Abbuchungsermächtigungen fällt pro Lastschrift eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von  5,00 € und die entstanden Bankgebühren an.

Gebührenermäßigung

In begründeten Fällen (Sozialhilfeempfänger u.a.) kann auf schriftlichen Antrag eine Ermäßigung von 30% gewährt werden. Entsprechende Antragsformulare sind in den Geschäftsstellen erhältlich. Anträge auf Gebührenermäßigung müssen vor Beginn der Veranstaltung bei der Geschäftsstelle Limburg, Diezer Str. 35 eingereicht werden. Wenn drei Familienmitglieder denselben Kurs besuchen, ist für die dritte Person eine Gebührenermäßigung von 50% auf Antrag möglich. Die Besitzer einer Ehrenamts-Card, die für Personen ausgestellt wird, die pro Woche mehr als fünf Stunden ehrenamtlich aktiv sind, erhalten eine 20%ige Gebührenermäßigung. Dies gilt für einen Kurs pro Semester. Die Ehrenamts-Card oder eine (beglaubigte) Kopie o.ä. muss der Geschäftsstelle vorgelegt werden.

Gebührenerstattung

Eine Rückerstattung gezahlter Gebühren kann nur erfolgen, wenn eine Veranstaltung ausfällt oder die Abmeldung fristgerecht im Sekretariat eingegangen ist.

Teilnehmerzahl

Wird die kalkulierte Mindestteilnehmerzahl (i.d.R. 10 Personen) unterschritten, so erfordert die Durchführung der Veranstaltung bei geringerer Beteiligung Gebührenzuschläge oder eine zeitliche Kürzung der Veranstaltungszeit. Eine zu Kursbeginn festgelegte Veränderung ist für die gesamte Kursdauer bindend.

Teilnahmebescheinigungen

Teilnahmebescheinigungen werden unaufgefordert im Fachbereich „Arbeit & Beruf“ bei berufsorientierten Sprachkursen (z.B. Wirtschaftsenglisch) ausgestellt. Gleiches gilt für durch die Krankenkassen geförderte Kurse im Gesundheitsbereich. Für die übrigen Kurse können Teilnahmebescheinigungen auf Anforderung gegen eine Gebühr von 2,00 Euro ausgestellt werden. Für Teilnahmebescheinigungen, die nach Ablauf des Semesters angefordert werden, wird eine Bearbeitungsgebühr von 4,00 Euro erhoben.

Haftung und Schadensersatzansprüche

Die KVHS übernimmt keine Haftung für Schäden an Leben, Gesundheit und Eigentum der Veranstaltungsteilnehmer. Schadensersatzansprüche der Teilnehmer/Teilnehmerinnen gegen die KVHS sind ausgeschlossen, außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Für Druckfehler im Programmheft wird keine Haftung übernommen.

Verbraucherschutz

Erhobene Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. In den Veranstaltungen darf nicht für Produkte, Methoden und Veranstaltungen von Dritten geworben werden.

Internetanmeldungen

Der Versand Ihrer Anmeldung ist nur dann erfolgreich, wenn alle Pflichtfelder gefüllt sind und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt werden (Haken setzen).
 
Die Ampelstände sind unverbindlich. Es besteht keine Gewährleistung, dass der Platz für die gewünschte Veranstaltung (bei grüner oder gelber Ampel) noch frei ist. Die Ampel gibt den Belegungsstand nach der letzten Aktualisierung der Internetseite wider. Ist die Veranstaltung inzwischen ausgebucht, so erhalten Sie eine Nachricht von der Kreisvolkhochschule Limburg-Weilburg.
 
Der Eingang Ihrer Anmeldung wird per Email an die im Anmeldeformular eingetragene Email-Adresse bestätigt. Ab diesem Zeitpunkt besteht ein 14-tägiges Widerrufsrecht der Online-Anmeldung (ohne Angabe von Gründen), spätestens jedoch bis 5 Arbeitstage (bei Wochenendkurse 2 Arbeitstage) vor Kursbeginn. Bei Kursteilnahme entfällt dieses Widerrufsrecht.
 
Kann diese Bestätigung nicht zugestellt werden (->falsche Email-Adresse), so kommt keine Buchung zustande.
 
Abmeldungen können über dieses Verfahren nicht vorgenommen werden; diesbezügliche Mitteilungen (z. B. in Adressfeldern) werden nicht ausgewertet.

Widerrufsbelehrung bei Fernabsatzgeschäften

Als Verbraucher steht Ihnen ein zweiwöchiges Widerrufsrecht gemäß nachstehender Widerrufsbelehrung zu.

Widerrufsrecht: Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Kreisvolkshochschule Limburg-Weilburg e.V.
Diezer Straße 33-35
65549 Limburg
Fax: 06431 - 911619
E-Mail: info(at)vhs-limburg-weilburg(dot)de

Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben.
 
Weiterhin gelten die Kündigungsfristen unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen.